Afrikas Wirtschaftskraft nutzbar machen

Durch unsere langjährigen Berufserfahrungen und Marktanalysen wissen wir: Afrikas Wirtschaftskraft ist viel größer als öffentlich wahrgenommen. Trotzdem kann aktuell die Nachfrage nach bestimmten Waren und Leistungen auf afrikanischen Märkten nur unzureichend befriedigt werden – aus zweierlei Gründen:

  1. Die Waren und Leistungen sind in Afrika nicht verfügbar.
  2. Europäische Unternehmen mit entsprechendem Angebot verfügen über zu wenige Kontakte und Kenntnisse von afrikanischen Märkten.

Auch afrikanischen Unternehmen mangelt es häufig an den nötigen Kontakten und Kenntnissen über den europäischen Markt. Ein wichtiger Grund für die unzureichende Entwicklung von Afrikas Wirtschaft ist, dass es einer engeren Anbindung an andere Wirtschaftsräume fehlt.

Brücken schlagen zwischen Europa und Afrika

Deshalb hat es sich Prolinkon zur Aufgabe gemacht, den europäischen und den afrikanischen Wirtschaftsraum enger zu verbinden. Dieses Ziel möchten wir durch folgende Tätigkeitsfelder erreichen.

  • Wir beschaffen selbst die erforderlichen Wirtschaftsgüter und transferieren sie in den Wirtschaftsraum, in dem sie benötigt werden.
  • Wir beraten Unternehmen bei der Aufnahme und der Abwicklung von Geschäftsbeziehungen im ausländischen Wirtschaftsraum

Profunde Kenntnisse von Sprache, Kultur und Handelsgepflogenheiten in Afrika und Europa machen uns zum kompetenten Vernetzer zwischen den Kontinenten.